Stiftung Emera

Arbeitsweise

Wir fördern die soziale Integration der Personen mit Behinderungen und die Verbesserung ihrer Lebensqualität.

Dabei ist es uns wichtig, ein möglichst umfassendes Bild der Situation der betroffenen Person zu erhalten. Um dies zu erreichen, beziehen wir in unsere Abklärung verschiedene Aspekte mit ein :

  • Persönliche Faktoren (z.B. Alter, Geschlecht)
  • Ressourcen und Schutzfaktoren (z.B. Familie, finanzielle Sicherheit)
  • Risikofaktoren (z.B. Arbeitslosigkeit, gesundheitliche Beeinträchtigungen)
  • Umweltfaktoren (z.B. soziale Beziehungen, geografische Wohnlage)

Auf der Grundlage dieser Abklärung können Personen mit Behinderungen gegebenenfalls mit der Hilfe ihrer Angehörigen oder ihres Umfeldes-persönliche Ziele definieren. Gemeinsam mit den betroffenen Personen wird erarbeitet:

  • wie diese Ziele erreicht werden können
  • welche Rolle die Person mit Behinderung, die Angehörigen, Drittpersonen einnehmen
  • welche Partner miteinbezogen werden müssen

Die Umsetzung der zu erreichenden Ziele erfolgt gemäss der besprochenen Planung und kann sich über einen längeren Zeitraum  erstrecken. In regelmässigen Standortsitzungen mit den betroffenen Personen und dem Netzwerk werden die Ziele, deren Umsetzung und das weitere Vorgehen, diskutiert und wenn nötig angepasst.

Aktuelles
Wichtige Informationen aufgrund des COVID-19 / CORONAVIRUS
Ihre Gesundheit und die Ihrer Angehörigen ist unsere Priorität! Die Behörden des Bundes und der Kantone haben die Vorschriften zur Eindämmung des Coronavirus gelockert. Wir informieren Sie daher über die neuen Bestimmungen bezüglich der Dienstleistungen der Stiftung Emera, die ab Montag, den 8. Juni 2020 gültig sind: SOZIALBERATUNG FÜR MENSCHEN MIT BEHINDERUNG Die regionalen SMB-Beratungsstellen sind unter Einhaltung der Hygiene- und sozialen Distanzierungsmaßnahmen wieder geöffnet. Für Klient*innen mit Risikofaktoren werden jedoch weiterhin Beratungen per Telefon oder Videokonferenz bevorzugt. Der telefonische Empfang erfolgt werktags gemäß den üblichen Öffnungszeiten (8.30-11.30 Uhr). • SMB Monthey: 024 473 61 30 • SMB Martigny: 027 720 46 70 • SMB Sitten: 027 329 24 70 • SMB Siders: 027 451 24 70 • SMB Brig: 027 922 76 00 WERKSTÄTTEN UND TAGESZENTREN Die Ateliers und Tageszentren sind geöffnet und können telefonisch erreicht werden. Die Aktivitäten werden unter Einhaltung der Vorschriften bzgl. Hygiene und sozialer Distanzierung schrittweise wieder aufgenommen. Bestellungen können wieder über unseren on-line Emera-Shop aufgegeben werden. Die Ateliers Wäscherei und Kaminholz in Sitten, sowie der Copy-Service in Martigny sind wieder für die Öffentlichkeit zugänglich. WOHNEN Die verschiedenen Wohnstrukturen der Stiftung Emera funktionieren normal und sind telefonisch erreichbar. Besuche sind nur erlaubt, wenn sie im Voraus angekündigt und genehmigt wurden. Sie finden an speziell dafür vorgesehenen Orten statt, unter Einhaltung der von den Behörden festgelegten Vorsichtmassnahmen. DIREKTION UND ZENTRALE DIENSTE Wir sind an Werktagen telefonisch erreichbar: Unterwallis: 027 307 20 20 Oberwallis: 027 922 76 00 Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und wünschen Ihnen und Ihren Familien gute Gesundheit.
Fondation Emera
Avenue de la Gare 3
Case Postale 86
1951 Sion
Tel 027 307 20 20
Stiftung Emera
Sandmattenstr. 11
Postfach 711
3900 Brig
Tel 027 922 76 00
powered by /boomerang