Stiftung Emera

AVIA und Sozialdienst von Malévoz

Im Jahre 1931 gründete Dr André Repond, Direktor der psychiatrischen Klinik Malévoz in Monthey, einen Sozialdienst, um die gesundheitliche Verfassung und das Wohlergehen der aus dem Spital entlassenen Patient/innen besser begleiten zu können.

Im November 1938 wird die "AVIA - Association valaisanne en faveur des infirmes et des anormaux" (wörtlich : Walliser Vereinigung für Behinderte und "Anormale") gegründet. Sie hat den Auftrag, in einer Zeit, in der die Invalidenversicherung noch nicht existiert und der Staat nur über begrenzte Mittel zur Unterstützung von Menschen mit Behinderung verfügt, private Fonds für Personen mit Behinderung zu sammeln. Die neue Vereinigung stellt dem Sozialdienst der psychiatrischen
Klinik Malévoz die gesammelten Spenden zur Verfügung.

Ab 1939 reisen vier Sozialarbeiterinnen von ihrem Büro in Monthey aus durch den gesamten Kanton. 380 Erwachsene und Kinder mit Behinderung werden vom Sozialdienst unterstützt.

Fondation Emera
Avenue de la Gare 3
Case Postale 86
1951 Sion
Tel 027 307 20 20
Stiftung Emera
Sandmattenstr. 11
Postfach 711
3900 Brig
Tel 027 922 76 00
powered by /boomerang